Preloader image

Frischwasser   Schmutzwasser   Niederschlagswasser

Wollen auch Sie Wasserkosten sparen?

|



Wir sind die Tiestapistics und wir können euch helfen, Wasserkosten zu sparen.
Dieses Jahr beschäftigen wir uns mit dem Thema: "Mit Wasser sparsam umgehen"

Wasser ist teuer !

Wissen Sie, wie viel Sie für Ihr Wasser aus dem Wasserhahn bezahlen müssen? Zusätzlich müssen Sie auch für Ihr Abwasser bezahlen. Und sogar das Wasser, das auf Ihr Dach regnet, müssen Sie bezahlen. Wussten Sie das?

Trinkwasser

In Weinheim kosten 1.000 Liter Trinkwasser ca. 2,00 EUR

Schmutzwasser

In Weinheim kosten 1.000 Liter Schmutzwasser zurzeit 1,50 EUR

Niederschlagswasser

In Weinheim kostet jeder Quadratmeter Grundstücksfläche zurzeit 0,64 EUR/Jahr

Ein echtes Beispiel

... aus der Sommergasse in Weinheim

Vorher:

361,33 EUR für Trinkwasser

Im Jahr 2015 haben wir 168 m³ Trinkwasser zu einem Preis von 1,83 EUR/m³ bis 1,88 EUR/m³ verbraucht.

252,00 EUR für Schmutzwasser

Im Jahr 2015 haben wir 168 m³ Schmutzwasser für 1,50 EUR/m³ verbraucht.

266,88 EUR für Niederschlagswasser

Im Jahr 2015 mussten wir für eine gebührenpflichtige Fläche von 417 m³ zu 0,64 EUR/m³ bezahlen

Nachher:

219,44 EUR für Trinkwasser

141,89 EUR gespart (39%)

Im Jahr 2016 haben wir 96 m³ Trinkwasser zu einem Preis von 1,88 EUR/m³ bis 2,05 EUR/m³ verbraucht.

144,00 EUR für Schmutzwasser

108,00 EUR gespart (42%)

Im Jahr 2016 haben wir 96 m³ Schmutzwasser für 1,50 EUR/m³ verbraucht.

0,00 EUR für Niederschlagswasser

266,88 EUR gespart (100%)

Durch den Abriss unserer Garage und die Renaturierung unseres Hofes und durch die Sammlung des Regenwassers konnten wir die gebührenpflichtige Fläche sogar auf 0 m³ senken.

Wie konnten wir das erreichen?

Erklärung

Alles Wasser, das auf eine betonierte Fläche regnet, wird normalerweise in die Kanalisation geleitet. Auch dieses Regenwasser fließt zur Kläranlage. Bei einem starken Regen muss die Kläranlage all das viele Wasser sammeln. Dies geschieht oft in großen unterirdischen Sammelstellen. Zurzeit wird in Weinheim gerade beim Möbelhaus "Roller" solch eine neue Sammelstelle für bis zu 1.0000.000 Liter Wasser gebaut.

Bau der Regenwasser Sammelstelle
Wenn man das Regenwasser selbst sammelt und im Garten zum Blumengießen verwendet, dann wird die Kläranlage entlastet, und es entstehen keine Kosten. Außerdem muss man dann zum Blumengießen auch nicht mehr das teure Trinkwasser verwenden. Wenn man weniger Trinkwasser verwendet, muss man auch weniger für Schmutzwasser bezahlen. Man spart also gleich an drei Stellen Kosten.

Das Niederschlagswasser wird unterschieden durch folgende Merkmale:

Asphalt

Vollständig versiegelt

Das Regenwasser kann nicht versickern: Dazu gehören Dachflächen, Asphaltierte Flächen

Pflastersteine

Stark versiegelt

Das Regenwasser kann schlecht versickern: Dazu gehören Platten und Pflastersteine mit Fugen

Rasen

Wenig versiegelt

Das Regenwasser kann gut versickern: Dazu gehören Kies, Schotter, Rasengittersteine und Gründächer

Ideen zur Umsetzung

Man kann das Regenwasser sammeln, indem man einen Regenwasserdieb in das Fallrohr (Regenrinne) einbaut. Regenwasserdiebe gibt es in Plastik (kostet etwa 30 EUR) und in Metallausführung (kostet etwa 80 EUR).
Regenwasserdieb


Modell eines Regenwasserdiebs (aufgeschnitten)
Sammeln kann man das Regenwasser dann in einer unterirdischen Zisterne oder in 1.000 Liter großen IBC-Kanistern. Am besten kann man IBC-Kanister gebraucht für ca. 50-100 EUR kaufen.
IBC-Tank


1.000 Liter IBC-Wassertank
Eingepackt in schwarzer Folie gegen Algenbildung
Und wenn man mehr als 2.000 Liter Regenwasser sammelt (also mindestens zwei IBC-Kanister) dann sollte man einen Antrag bei der Stadt Weinheim stellen, damit das bei der nächsten Wasserabrechnung berücksichtigt werden kann. Dadurch spart man jedes Jahr Geld.

In Weinheim schickt man den formlosen Antrag an folgende Adresse:

Bauverwaltungsamt
Obertorstraße 9
69469 Weinheim